LTE als Prepaid oder mit Vertrag?

LTE Tarife umfassen bestimmte Konditionen, die für die gewisse Handy-Nutzung gelten. Sie enthalten in der Regel Laufzeiten, Preise, sowie einzelne Leistungen der jeweiligen Mobilfunkanbieter. Verschiedene Tarif-Typen lassen sich dabei unterscheiden:

  • LTE Prepaid Tarife: Bei diesem Tarif wird im Voraus ein Guthaben gezahlt, das je nach Bedürfnis zum Telefonieren, für Internetanwendungen oder Kurzmitteilungen verwendet werden kann
  • Postpaid Tarife: Die anfallenden Kosten für SMS/MMS, mobiles Internet und Gespräche werden bei den sogenannten Laufzeitverträgen zum Ende des Abrechnungszeitraums fällig.
  • Flatrate Tarife: Bei diesen Tarifen handelt es sich um fixe Zahlung im Monat. Für Gespräche fallen keine variablen Gebühren an.

Die Flatrate Tarife können sowohl fürs deutsche Festnetz, als auch für zahlreiche deutsche Mobilfunknetze gebucht werden. Man spricht von einer Allnet Flat, wenn der Handytarif beide Netze umfasst. Oftmals werden Allnet Flatrate Tarife in Verbindung mit Internet Flat und SMS Flat angeboten.

Datentarife sind, im Gegensatz zu Smartphone-Tarifen, im Wesentlichen auf die Verwendung mit Notebooks oder Tablets ausgerichtet. In der Regel ist aus diesem Grund auch keine Sprachkomponente enthalten. Allerdings werden auch SMS-Nachrichten von vielen Prepaid Datentarifen unterstützt. Üblicherweise liegen die Datenübertragungsraten je nach eingesetzter Mobilfunktechnologie zwischen sieben und 150 Mbit/s (LTE). Dabei erfolgt die Nutzung entweder direkt über einen im Apparat vorhandenen SIM-Kartensteckplatz oder über einen USB-Datenstick.

 

LTE mit Vertrag oder als Prepaid Tarif

Der Mobilfunkstandard LTE ermöglicht es, mit dem Handy unterwegs und intensiv im Internet zu surfen und sogar Filme zu streamen. Wer mit seinem LTE-fähigen Tablet oder Smartphone also online gehen will, sollte die LTE Prepaid Angebote vorher studieren. Heute sind nämlich schnelle Daten-Verbindungen zum Standard geworden. Als aktueller Mobilfunk-Standard ist LTE (Long Term Evolution) der Nachfolger von HSPA+ und UMTS. Prepaid bietet hierbei einen erheblichen Vorteil gegenüber LTE Tarifen mit Vertragsbindung. Der Kunde ist vollkommen flexibel und kann seinen Tarif jederzeit kündigen. Aus vielen Tarifoptionen lassen sich zudem Pakete zum Prepaid Tarif hinzu buchen. Darunter sind SMS-Flatrates, Datenflatrates oder gar Allnet-Flatrates erhältlich.

LTE Netze lösen den ehemaligen UMTS bzw. HSPA+ Standard ab. Beim mobilen Surfen per Handy oder Surfstick hat LTE deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Dabei soll eine Download-Geschwindigkeit von 300 MBit/s und mehr (LTE-Advanced) erreicht werden, was sogar wesentlich schneller ist als ein DSL-Anschluss.

LTE Prepaid

Mittlerweile sind Handytarife verschiedenartig wie die Mobilfunklandschaft selbst. Den Nutzern fällt es oft nicht leicht, bei der großen Auswahl an Handytarifen den Überblick zu behalten. Es wird daher empfohlen, sich genauer die Handytarife der verschiedenen Anbieter anzuschauen.

 

Netzwahl bedeutend einfacher als früher

Während früher die dominanten Netzbetreiber Vodafone und T-Mobile hießen, hat sich inzwischen auch O2 dank der Kooperation mit E-Plus zu einem ernsthaften Konkurrenten erhoben. O2 Telefonica treibt den Ausbau des eigenen E-Netzes stetig voran. So sind auch in immer mehr ländlichen Gegenden LTE Verbindungen möglich.

Doch auch T-Mobile und Vodafone konnten die deutschlandweite Netzabdeckung deutlich ausweiten und bieten inzwischen nahezu flächendeckend HDSPA Geschwindigkeit. Das LTE Netz profitiert ebenfalls enorm und ist inzwischen in vielen Gebieten empfangbar. Androidpit hat im folgenden Video das O2 LTE Netz getestet:

Bei der Preisgestaltung ist T-Mobile auch nach wie vor der teuerste Anbieter von allen. Hier sind diverse Tarife oft entweder doppelt so teuer wie bei O2, oder aber das Datenvolumen ist deutlich niedriger. Vodafone hingegen, liegt im guten Mittelfeld und bietet eine gute Preis-Leistung. Für welchen Anbieter man sich am Ende entscheidet, liegt ganz bei den Bedürfnissen des Einzelnen. Der Netzriese T-Mobile ist neben Europa auch auf dem amerikanischen Kontinent sehr gut vertreten.

T-Mobile-Weltkarte

Wer viel und oft in Großstädten unterwegs ist, ist mit O2 ebenfalls gut bedient. Bei Aufenthalt in ländlichen Gegenden hingegen sollten Nutzer zu Vodafone oder T-Mobile greifen.

In unserem Beitrag „welcher Prepaid Discounter ist empfehlenswert“ gehen wir näher auf die günstigen Prepaid Tarif ein. Diese sind ohne Vertragsbindung und können jederzeit gekündigt werden, was einen erheblichen Vorteil darstellt.

 

Fazit – LTE im Prepaid Tarif lohnt sich

Zusammengefasst kann gesagt werden das sich ein LTE Prepaid Tarif deutlich mehr lohnt als ein Tarif mit langer Vertragslaufzeit. Die Vorteile überwiegen deutlich.

  • Keinerlei Vertragsbindung und jederzeit kündbar
  • Viele Tarifoptionen wie Datentarife, SMS Flat oder Allnet-Flat
  • Ein fester Preis in alle deutschen Netze

Der Großteil der Anbieter setzt zudem keine Mindestnutzung voraus. So kann die SIM-Karte auch länger ungenutzt liegen bleiben und es entstehen keine Folgekosten. Doch auch eine Abfrage bei der Schufa entfällt. So kann auch jeder der eine schlechte Bonität hat eine LTE Prepaid Karte beantragen. Zudem ist man vor Diebstahl oder Verlust geschützt da, da ein Prepaid Tarif nur so lange genutzt werden kann, wie Guthaben auf dem Guthabenkonto vorhanden ist. So ist man vor hohen monatlichen Rechnungen geschützt. Dank LTE ist bei Prepaid Datentarifen zudem eine Surfgeschwindigkeit mit bis zu 300 Mbit/s möglich. Hier bietet im D1 Netz allerdings ausschließlich T-Mobile selbst eine Prepaid Karte an. Das selbe gilt für das D2 Netz von Vodafone. Lediglich O2 erlaubt es auch Discountern im O2 Netz das LTE Netz zu nutzen.

6 thoughts on “LTE als Prepaid oder mit Vertrag?

  1. Ich möchte gerne einen Prepaid Tarif im D1 Netz. Am besten mit LTE. Welche Möglichkeiten gibt es hier denn?

    Viele Grüße
    Susanne

  2. Hallo Susanne,

    vielen Dank für Deine Anfrage. Im D1 Netz ist es so das ausschließlich T-Mobile selbst LTE Tarife anbietet. Auch bei Congstar und Co. ist kein LTE verfügbar. Daher gibt es hier nur eine einzige Option. Das wären dann die MagentaMobil Tarife von T-Mobile. Hier hast du LTE in deinem Prepaid Tarif.

    Wir hoffen das wir Dir helfen konnten und wünschen Dir ein schönes Wochenende.

  3. Hi Leonie,

    wie läuft das denn mit dem LTE wenn man aktuell noch 3G hat? Habe Congstar Prepaid und wenn die mal auf 4G gehen, muss ich dann einen neuen Tarif abschließen? Oder wird das automatisch dann auch gewechselt?

    Gruß Jochen

    1. Hi Jochen,
      da musst Du Dir keine Sorgen machen. Wenn Congstar je zu LTE wechseln sollte, wird dein Prepaid Paket auch automatisch auf 4G upgedated.

      Gruß zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.