LTE als Prepaid oder mit Vertrag?

*Update 29.10.2017

Vodafone bietet inzwischen LTE+ mit bis zu 500 Megabits pro Sekunde. Auch für die Callya Prepaid Tarife. Dies entspricht einer Downloadrate von satten 62,5 Megabyte pro Sekunde! Selbstverständlich nur bei idealer Verbindung. 500 Megabits sind aktuell nur in ausgewählten Großstädten verfügbar.

*Update Ende

 

LTE Tarife umfassen bestimmte Konditionen, die für die gewisse Handy-Nutzung gelten. Sie enthalten in der Regel Laufzeiten, Preise, sowie einzelne Leistungen der jeweiligen Mobilfunkanbieter. Verschiedene Tarif-Typen lassen sich dabei unterscheiden:

  • LTE Prepaid Tarife: Bei diesem Tarif wird im Voraus ein Guthaben gezahlt, das je nach Bedürfnis zum Telefonieren, für Internetanwendungen oder Kurzmitteilungen verwendet werden kann
  • Postpaid Tarife: Die anfallenden Kosten für SMS/MMS, mobiles Internet und Gespräche werden bei den sogenannten Laufzeitverträgen zum Ende des Abrechnungszeitraums fällig.
  • Flatrate Tarife: Bei diesen Tarifen handelt es sich um fixe Zahlung im Monat. Für Gespräche fallen keine variablen Gebühren an.

Die Flatrate Tarife können sowohl fürs deutsche Festnetz, als auch für zahlreiche deutsche Mobilfunknetze gebucht werden. Man spricht von einer Allnet Flat, wenn der Handytarif beide Netze umfasst. Oftmals werden Allnet Flatrate Tarife in Verbindung mit Internet Flat und SMS Flat angeboten.

Datentarife sind, im Gegensatz zu Smartphone-Tarifen, im Wesentlichen auf die Verwendung mit Notebooks oder Tablets ausgerichtet. In der Regel ist aus diesem Grund auch keine Sprachkomponente enthalten. Allerdings werden auch SMS-Nachrichten von vielen Prepaid Datentarifen unterstützt. Üblicherweise liegen die Datenübertragungsraten je nach eingesetzter Mobilfunktechnologie zwischen sieben und 150 Mbit/s (LTE). Dabei erfolgt die Nutzung entweder direkt über einen im Apparat vorhandenen SIM-Kartensteckplatz oder über einen USB-Datenstick.

„LTE als Prepaid oder mit Vertrag?“ weiterlesen

Was ist LTE?

In unserem vorigen Beitrag haben wie Sie über LTE Prepaid Tarife informiert. In diesem Beitrag möchten wir Sie aufklären was LTE überhaupt ist. Hierfür sehen wir uns zuerst einmal die Abkürzung LTE an. Wofür steht denn LTE? LTE steht für Long Term Evolution und ist eine Weiterentwicklung des vorigen Mobilfunkstandards HSDPA bzw. 3G. LTE, auch 4G genannt, findet inzwischen eine landesweite Verbreitung. Insbesondere T-Mobile treibt den Ausbau das LTE Netzes stetig voran. Doch auch Vodafone und O2 konnten ihr 4G Netz in den letzten Jahren deutlich ausbauen. Die Verfügbarkeit ist deutschlandweit als sehr gut einzustufen.

 

Welchen Vorteil bietet LTE?

Besonders ländliche Regionen profitieren von LTE enorm. War doch hier bisher nur das 2G EDGE Netz verfügbar. LTE Sendemasten bieten eine deutlich größeren Strahlungsradius. Dadurch sind weniger Mobilfunkmasten notwendig. Durch den großen Radius ist der Empfang auch in dünn besiedelten Gebieten gegeben. Mit LTE Advanced sind inzwischen Surfgeschwindigkeiten von bis zu 375 Mbit/s möglich. Dies ist eine Verzehnfachung zum vorigen 3G Standard. Alle Vorteile von LTE zusammengefasst:

  • Sehr gute Verfügbarkeit
  • Auch in ländlichen Regionen guter Empfang
  • Extrem hohe Surfgeschwindigkeit mit bis zu 375 Mbit/s
  • Preislich gleichauf zum Vorgänger

„Was ist LTE?“ weiterlesen